Reha nach Vulvakrebs/ Scheidenkrebs

Onkologische Rehamaßnahme nach Vulvakrebs/ Scheidenkrebs in der Klinik Bad Oexen

Krebserkrankungen der Vulva / Scheide betreffen in Deutschland etwa 3200 Patientinnen pro Jahr. Es handelt sich damit um insgesamt eher seltenere Erkrankungen, die aber dennoch schon seit langem zum gängigen Behandlungsspektrum unseres Hauses gehören.

Um einen Austausch mit Gleichbetroffenen zu ermöglichen, bieten wir Ihnen "spezielle Anreisetermine" an. Zu diesen Zeitpunkten bietet die Klinik Bad Oexen ein Gruppenkonzept für Vulvakrebs an.
Falls Sie zeitlich zu den genannten Terminen nicht können, dürfen Sie natürlich auch zur "normalen" onkologischen Reha bei uns anreisen, dann aber ohne diagnosespezifisches Gruppenkonzept.

Wussten Sie schon?

Zumeist sind ältere Frauen betroffen (Altersmedian 70. Lebensjahr). In den letzten Jahren sind aber auch zunehmend jüngere Patientinnen unter 40 Jahren betroffen. Die Therapieentscheidung treffen Frauenarzt und Strahlentherapeut gemeinsam mit der Patientin unter Berücksichtigung von Tumorstadium, Allgemeinzustand, Alter und Begleiterkrankungen.

Bei früher Entdeckung der Erkrankung kann der erkrankte Gewebsabschnitt mit Sicherheitsabstand entfernt werden. Ist die Erkrankung bereits fortgeschritten, so besteht eventuell die Möglichkeit der Durchführung einer alleinigen oder zusätzlichen Strahlentherapie oder einer Chemotherapie.


Therapiemöglichkeiten nach Vulvakrebs/ Scheidenkrebs

Die intensive, aus mehreren Bestandteilen bestehende ("multimodale") Behandlung führt zumeist zu Funktionsstörungen und Beeinträchtigungen, für die wir unseren Patientinnen mit Vulvakrebs/ Scheidenkrebs in Bad Oexen folgende mögliche rehabilitative Therapien anbieten:

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Schwäche (Fatigue-Syndrom)
Ergometerradtraining, Gruppengymnastik, Wassergymnastik, Walking, Nordic Walking, Einzelkrankengymnastik, Fatigue-Seminar
Muskelschwäche
Medizinische Trainingstherapie (MTT), Einzelkrankengymnastik
Psychische Belastung
Psychologische Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung in der Gruppe oder als Einzeltherapie
Schlafstörung
Information zum Umgang mit Schlafstörungen, Entspannungstraining
Berufliche Wiedereingliederung
Sozialberatung zur stufenweisen Wiedereingliederung, medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation
Information über die Erkrankung
Seminar, Vortrag, Einzelberatung, Hinweis auf Selbsthilfegruppen
Belastung von Angehörigen
Angehörigengruppe
Lymphödem im Schamlippenbereich/ Becken-Bein-Bereich
Manuelle Lymphdrainage, Entstauungsgymnastik, Kompressionstherapie
Schmerz im Bereich des Beckens mit Ausstrahlung in den Schambereich/die Beine
Medikamentöse Schmerzbehandlung, transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS)
Harninkontinenz
Kontinenztraining, Beckenbodengymnastik, medikamentöse Behandlung
Sexuelle Funktionsstörungen
Einzelberatung

Folgende Behandlungen können ebenfalls bei uns in der Klinik Bad Oexen durchgeführt / fortgeführt werden (Rücksprache mit Ihrem betreuenden Arzt vor Antritt der Rehabilitation erforderlich):

bei nicht abgeschlossener Wundheilung:
Wundbehandlung in der ärztlich geleiteten Wundsprechstunde

bei Vorliegen eines künstlichen Darm- oder Blasenausgangs:
Stoma- und Inkontinenztherapie (die hierfür notwendigen Materialien werden Ihnen von unserem Hause gestellt)


Anerkanntes Behandlungskonzept und Reha relevante Diagnostik

Nach den in der Klinik Bad Oexen erarbeiteten und anerkannten Behandlungskonzepten erhalten unsere Patientinnen eine auf die Folgen des Scheidenkrebses/ Vulvakrebses individuell abgestimmte Therapie.

  • Konditions- und Ausdauertraining bei allgemeiner körperlicher Schwäche
  • Krankengymnastik bei Einschränkung der Beweglichkeit
  • Psychologische/ psychoonkologische Betreuung als Einzel-, Paarbehandlung oder in alters- und geschlechtsdifferenzierten Gruppen (Krankheitsbewältigung, Sexualität und Partnerschaft, Selbstbestimmung und Selbstwertgefühl)
  • Beckenbodengymnastik bei Beckenbodenschwäche
  • Lymphdrainagetherapie bei Lymphödem der Beine
  • Ernährungstherapie bei Ernährungsstörungen
  • Entspannungsverfahren (z.B. Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, Chi Gong)

Zusätzlich zur allgemeinen Diagnostik (Labor, EKG, Langzeit-EKG, Langzeit-Blutdruckmessung, Lungenfunktionsprüfung) stehen unseren Patientinnen für die Reha nach Vulvakrebs/ Scheidenkrebs folgende für die Gynäkologie spezifischen diagnostischen Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Sonographie inkl. Farbdoppler
  • gynäkologischer Arbeitsplatz mit Ultraschall/ Kolposkopie-Untersuchungseinheit

Rehateam

Unser Reha-Team für Sie

Unser multidisziplinäres Reha-Team in Bad Oexen besteht aus Fachkräften der verschiedensten Bereiche. Unsere Mitarbeiter sind für Sie da und verfügen aufgrund langjähriger Erfahrung und entsprechender Patientenzahlen über ein umfangreiches Wissen bei der Behandlung von krankheits- und therapiebedingten Störungen.

Unser Rehateam ist für Sie